Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch!

     · 

    Aus für die Deponie „Steinbruch Laubenheim

     

    Ein jahreslanges Tauziehen hat ein Ende: Janina Steinkrüger, die neue Dezernentin für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr verkündete kürzlich und überraschend das Aus für die Bauschutt- / Mülldeponie im Laubenheimer Steinbruch und schloss sich damit in Teilen den Argumenten der Bürgerinitiative an.

     

    Die Rahmenbedingungen hätten sich geändert, Mainz brauche keine eigene Deponie mehr. Der Steinbruch wird nun mit unbelastetem Bodenaushub verfüllt und soll künftig, geht es nach dem Willen der Dezernentin, naturnah und zur Naherholung verbleiben. Der Stadtrat muss noch zustimmen, dass sein einstiger Beschluss zurückgenommen wird, und das wird er auch tun.


    Schutt und Müll können also weiterhin in Wiesbaden oder Framersheim entsorgt werden. Kommt also vielleicht doch noch der Baggersee im Steinbruch, wie in einer Petition 2020 gefordert?

     

    Wir werden sehen …

     

    Quelle: Sensor Ausgabe Mai / 07.05.2022

     

     

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0