Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch!

     · 

    Baggersee im Steinbruch?

    Über 3000 Mainzerinnen und Mainzer beteiligen sich an der Petition für einen Baggersee in Laubenheim

     

     

    +++ Update +++Oberbürgermeister Michael Ebling hat am Dienstag den 08.09.eine Petition der Bürgerinitiative Mainz 21 entgegen genommen.

     

    Insgesamt 3070 Mainzerinnen und Mainzer haben sich mit dieser Petition gegen den Bau einer Sonderabfalldeponie im Steinbruch Laubenheim und für einen Baggersee an gleicher Stelle ausgesprochen.

     

    Ein Baggersee für Mainz!

     

    Das fordern aktuell Vertreter der Bürgerinitiative „Mainz 21“ und haben dafür eine Online-Petition gestartet.

     

    Die Initiative Mainz 21 setzt sich seit mehreren Jahren gegen die Pläne ein, im alten Mainzer Steinbruch eine Mülldeponie zu errichten.

     

    Stattdessen schlagen die Vertreter der Initiative Robert Kindl und Antonio Sommese jetzt vor, aus dem Steinbruch einen Baggersee zu machen.

     

    Mit dem Laubenheimer Steinbruch verfüge die Stadt Mainz über ein geeignetes Grundstück und somit die Möglichkeit uns alle in den heißen Sommermonaten eine erfrischende Pause zu gönnen, heißt es in der Online-Petition.

     

    Weiter schreiben die Initiatoren: "Das Corona-Virus hat uns allen vor Augen geführt, wie wichtig unsere Heimat für uns alle ist. Somit gilt es in einer attraktiven Stadt mit guten Erholungsgebieten zu leben."

     

    Die Petition hat innerhalb von drei Tagen fast 1.700 Unterstützer*innen gefunden. Bei einer Unterschriftenzahl von 1.800 muss zum Vorschlag eine Stellungnahme der Stadt erfolgen. Alle Infos findet Ihr hier.

     

    Quelle: ANTENNE MAINZ 106.6 / 08.09.2020

     

     

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0